MUSTER BESTELLEN / KAUFEN HOME
KONTAKT / Impressum




Schilder für Krankenhäuser / Kliniken, ...


klinikbeschilderung

Bei der Beschilderung von Kliniken / Krankenhäusern spielt auch die Fähigkeit der Menschen, Hinweise / Eindrücke zu verarbeiten eine wichtige Rolle.

Nur 3 Hinweise / Informationen an einer Stelle sind von Besuchern gut zu schaffen,

5 können gerade noch erfasst werden ... aber

noch mehr Infos / Hinweise / Ziele überfordern Menschen an einer Stelle.










Farben helfen bei der intuitiven Orientierung



spitalsbeschilderung



Die farblich unterschiedliche Darstellung von Sektoren / Zonen macht das Auffinden von Räumen, ... einfacher!
Das gilt für jede Baukörpergröße.



sanatoriumbeschilderung



Auch verschieden große Schilder unterstützt die Orientierung von Besuchern ...



beschilderung edelstahl für kliniken



Viele interessante und wichtige Informationen zum Thema Wegeleit-/ Orientierungssystem in Spitälern erhalten wir auch im Gespräch mit den Pflegeverantwortlichen, mit der Betriebsdirektion und mit der medizinischen Leitung.

Ihr Team definiert die Besonderheiten Ihres Hauses,
wir liefern die besondere Beschilderung dazu.






Die Leitfrage lautet

Was hilft den Personen, für die ein Leitsystem errichtet werden soll?

Klare, einfache Begriffe (weniger ist mehr - im Sinne von: Nur nicht wohlgemeint viele Informationen dazugeben)!

Statistisch ist im Bereich der Ambulanzen viel los. Daraus resultiert, dass dort die Beschilderungsdichte höher, die Gestaltung intensiver (im Sinne von sichtbarer) sein muss!

Menschen sind "einfach gestrickt": Entwicklungsgeschichtlich betrachtet " funktioniert unser "Erkenntnisapparat" immer noch (wie vor mindestens 10.000 Jahren - "höhlenspezifisch". Übertrieben formuliert, scannen wir immer noch unsere Umgebung zunächst nach Gefahren und Gelegenheiten ab.

Sehr oft wird übersehen, dass Menschen die Qualität und Komplexität von Inhalten, die sie in gewohnter Umgebung bewältigen, in einer neuen Umgebung (z. B. im öffentlichen Raum) bei weitem nicht schaffen.

Dazu kommt im speziellen Fall Stress - wer geht schon gerne ins Krankenhaus?